Labels

Log of DM5HF

Samstag, 24. November 2018

Flexradio 6600

Vor bald 10 Jahren startete Flexradio mit dem Flex 3000 und sorgte sukzessive dafür, dass SDRs im Amateurfunk einen zunehmend größeren Anwenderkreis erreichten. Das damalige Motto: "See it, work it, log it" ist bis heute eine wesentliche Handlungsmaxime geblieben, wenngleich der Markt an interessanten Geräten deutlich breiter geworden ist.

Nachdem ich seit 2013 der Flexradio-Welt den Rücken gekehrt habe, begannen 5 spannende Jahre mit HPSDR. Zunächst startete ich mit einem Hermes Anan 100, der nach einiger Zeit durch einen Orion MK I Anan 200d ersetzt wurde.

Der Grund, Flexradio seinerzeit zu verlassen, lag vor allem darin, dass die neue 6000er Gerätegeneration auf SmartSDR basierte, welches damals in den Kinderschuhen steckte. Viele Basis-Funktionen, die bei PowerSDR normal waren, fehlten schlichtweg.

In den letzten 6 Jahren hat sich SmartSDR jedoch in seiner Performance und Funktionsbreite sehr positiv entwickelt. Dazu kam dieses Jahr, dass mit dem Flexradio 6400 und 6600 neue und sehr ansprechende Geräte seitens Flexradio zur Verfügung gestellt wurden.

Nach Abwägung verschiedener Argumente wechselte ich vor einigen Wochen von HPSDR zu SmartSDR und nutze seitdem einen Flex 6600. Im Kern waren nachfolgende Punkte für mich ausschlaggebend:
  • Flexradio setzt auf thin clients, während HPSDR auf fat clients basiert. Hierdurch ist das von mir avisierte Remote-Thema deutlich leichter  zu realisieren. Zudem gibt es eine App, die ich am iPAD nutzen kann, um im heimischen WLAN im gesamten Haus funken zu können. Insgesamt ist der Remote-Betrieb mit einem Flexradio nahezu Plug & Play möglich.
  • iOS App am iPad Pro
  • Das Interfacing externer Hardware kann über das Flex direkt erfolgen. Somit kann ich die beiden USB Ports am Flex dazu verwenden, sowohl Antennenumschalter, Elecraft KAT und KPA 500 in der Bandumschaltung ohne PC zu automatisieren.
  • Der Hardware Support ist im Falle des Falles leichter, als einen Anan gen Indien für MRO zu versenden.
  • Station DM5HF im November 2018 - in der Bedienung funktioniert dieser Aufbau wie ein 500W Transceiver
  • Die GUI von PowerSDR ist meines Erachtens nicht mehr zeitgemäß. SmartSDR ist eine grafisch sehr gelungene Anwendung, welche ich nach 10 Jahren PowerSDR wirklich sehr schätze.
  • GUI SmartSDR unter Windows 10
Nichtsdestotrotz führte der Weggang von HPSDR auch zu Funktionsverlusten, die nicht unerheblich sind:
  • Die Möglichkeit der Predistortion wird es bei Flexradio vermutlich auch mittelfristig nicht geben.
  • Die Diversity Funktion des Anan ab 100d ist mittels Beamforming derzeit konkurrenzlos. Auch hier darf man gespannt sein, ob SmartSDR diese Performance (jemals) erreichen wird.
  • Die Anans bieten Möglichkeiten, die einen wirklichen Experimentalfunkdienst ermöglichen. Der Anan ist letztlich in allen Einstellungen konfigurierbar, kann als VNA genutzt werden und bietet darüber hinaus mit cuSDR und SDRconsole verschiedenste Anwendungsprogramme zur Steuerung der Hardware.
Trotz dieser Verluste habe ich den Umstieg von einem SDR hin zu einem SDR-Server Flex 6600 nicht bereut. Es ist wie so oft im Leben ein Kompromiss, der am Ende davon entschieden wird, wo die persönlichen Präferenzen liegen. Um Amateurfunk besser in das Familien- und Arbeitsleben zu integrieren, ist die Remote Fähigkeit das für mich entscheidende Kriterium.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Chris, welche Betriebsarten machst Du mit dem Flex?
Hat er 2 VFO's?
QSK-Betrieb in CW möglich?
Wie wird die Oberfläche bedient, nur mit der Maus oder geht auch eine Tastatur?
Kann ein Monitor direkt angeschlossen werden?

Wäre nett wenn ich darüber etwas mehr erfahren könnte.
Wir können auch mal auf KW darüber reden.

73 Bernd • DL9UAS

DM5HF hat gesagt…

Hallo Bernd,

der 6600 hat 2 RX und ist somit Diversity als auch Cross Band fähig. QSK ist natürlich möglich, jedoch bin ich kein versierter CW Op. Einen Monitor kannst du anschließen. Die Bedienung erfolgt entweder via Maestro, iPad oder per PC, wobei die die beiden letzt genannten Möglichkeiten favorisiere. Bei weiteren Fragen melde dich gerne auch unter mein call@darc.de

73 Chris