Labels

Log of DM5HF

Sonntag, 23. September 2012

Kipor IG2000 vs. Honda EU20i

Nachdem vergangene Woche endlich mein Honda EU20i eintraf, wurden vorgestern die letzten warmen Stunden des Jahres dafür verwendet, einen kurzen Vergleichstest zwischen Kipor und Honda durchzuführen. Um insbesondere noch unentschlossenen Portabelfunkern eine kleine Entscheidungshilfe zu geben, beschlossen Jörg, DM4DL und ich, das Ganze in einem kleinem Videospot festzuhalten. Auch wenn nur quick & dirty zusammengeschnitten, hoffe ich, dass die wesentlichen Unterschiede erkennbar sind:



Wie gesagt, der Kipor ist kein schlechtes Gerät. Das möchte ich an dieser Stelle nochmals unterstreichen. Etliche QSOs haben trotz des höheren Störspektrums ins Log gefunden. Helmut Singer bietet beispielsweise interessante Surplus-Netzfilter an, mit welchen sich die Störungen sicherlich minimieren lassen. Hätte ich einen Wohnwagen oder bräuchte ich den Kipor nur zum Strom-Erzeugen, ohne zu Funken, dann wäre der Kipor mit einem Anschaffungspreis von 600€ in meinen Augen die erste Wahl. Die etwas höhere Qualität des Honda, verbunden mit der sehr guten Entstörung schlägt derzeit mit etwa 1899€ UVP zu Buche und liegt damit jenseits den Anschaffungskosten für den preisbewussten Chinesen.

Kommentare:

Juergen hat gesagt…

Schöner Vergleich Chris, freut mich natürlich,dass Du Dich meiner Meinung zum Honda anschlessen kannst. Es gilt halt immer wieder das alte chinesische Sprichwort: You can't buy a horse on a monkeys price :). Apropos Preis, Du hast aber nicht den UVP bezahlt, oder?

73, Jo
dj3cq

Oliver hat gesagt…

Hallo Chris,
der Vergleich gefällt mir wirklich gut, allerdings fehlen noch die wichtigen Dinge wie Anlaufstrom für hohe Lasten (z.B. elektr. Werkzeuge), Kraftstoff- und Ölverbrauch, Lärm und Zuverlässigkeit.
Benötigt man ein Aggregat nur selten etc. ist der Kipor sicherlich ganz gut. Ansonsten
ist der Honda den man inzwischen für ~1400 Eur bekommen kann mit Sicherheit die bessere Wahl.
Wie heisst das Sprichtwort: You get what you pay :-))

73, DL8OB

DM5HF hat gesagt…

Hallo Oliver,

ich danke dir für deinen Kommentar. Die von dir vermissten Daten finden sich in den jeweiligen Bedienungsanleitungen und sind im Netz frei verfügbar. Nicht verfügbar waren hingegen Informationen, wie sich die beiden Geräte für die Kurzwelle eignen. Daher habe ich hierauf meinen Schwerpunkt gelegt, wenngleich auch nur pseudowissenschaftlich (hi). Mit you get what you pay triffst du den Nagel auf dem Kopf, so ist es leider bzw.. zum Glück!

73 Chris