Labels

Log of DM5HF

Freitag, 10. November 2017

Ausgangsleistung der RF-Power HVLA 1k3

Nachdem ich mich vor dem Kauf meiner Endstufe auch intensiv mit einzelnen Erfahrungsberichten aus verschiedenen Foren befasst habe, fiel mir auf, dass es hin und wieder Einschätzungen gibt, die der Endstufe die spezifizierte Leistung deutlich absprechen. Teils gehen die Kommentare soweit, dass allenfalls die Hälfte der angegebenen Ausgangsleistung auf Kurzwelle erreicht würde. 

Diesen Umstand wollte ich natürlich nachprüfen, nicht zuletzt, weil die negativen Kommentare stets ohne die Angabe von genauen Messdaten veröffentlicht wurden. Zunächst einmal ist festzuhalten, dass RF-Power für die Endstufe eine pauschale Ausgangsleistung von 1300 Watt angibt.

Als Messaufbau verwendete ich den Anan 200d mit Zweitonmessung, die direkt aus PowerSDR gestartet werden kann. Gemessen wurde hinter der PA mit einem Telepost LP500. Die Dummyload war eine MFJ 264, der während des Tests auch ziemlich warm wurde.

Die linke Seite zeigt die Grundeinstellungen für den Zweitontest
Damit kamen folgende Messdaten zustande:



Auf die WARC Bänder habe ich verzichtet


Da natürlich auch das Thema IMD3 für die knappe Ressource Frequenz wichtig ist, habe ich die Werte mit und ohne Predistortion ebenfalls ermittelt:



Und so sehen die Messungen in PowerSDR aus:


Predistortion OFF

Predistortion ON


Im Ergebnis werden die pauschalen Leistungsdaten erreicht. Auf 160m kann der Input noch erhöht werden, dann lassen sich sicher auch hier 1 KW erzielen. Aus dem Rahmen fällt lediglich 6m, wobei dieser Punkt für mich keine Rolle spielt und in Deutschland ohnehin vernachlässigbar ist.

Keine Kommentare: